Valeska Homburg Herobild

Vita – Moderation

ARD Fernsehen 2013 – 2020

  • Rodel-Weltcup 2020
  • FIFA Frauen Fußball-WM 2019 Frankreich
  • NDR „Sportclub“ – sonntags 22:45 Uhr im NDR Fernsehen
  • SWR „Flutlicht“ – sonntags 21:45 Uhr im SWR-Fernsehen
  • Baby-Pause 2017
  • Bob WM Innsbruck 2016
  • Wintersport in der ARD „Sportschau live“
  • Motorsport in der ARD „Sportschau live“
  • FIFA Frauen Fußball-WM 2015 Kanada

LIGA total!

  • Fußball Bundesliga, Live-Spiele 2011 – 2013

ARD Fernsehen 2001-2011

  • Olympische Spiele Vancouver 2010, Skispringen, Nord. Kombi, Bob
  • Olympische Spiele Peking 2008, „Olympia-Telegramm“
  • Olympische Spiele Turin 2006
  • FIFA Fußball-WM Frauen Deutschland 2011
  • FIFA Fußball-WM Südafrika 2010
  • Vierschanzentournee 2010/2011
  • Vierschanzentournee 2009/2011
  • Nordische Ski-WM Sapporo 2007, Liberec 2009 & Oslo 2011
  • ARD Tagesthemen (Sport)
  • „Sportschau Live“: Alle ARD-Skispringen, 2007 – 2011
  • Turn-EM Berlin 2011 & Turn-EM Birmingham 2010
  • Turn-WM Stuttgart 2007

n-tv

  • Sportnachrichten 2011 – 2012

SWR

  • „Sport im Dritten“ Moderation 2006 – 2011
  • „Baden-Württemberg Aktuell“ Moderation 2005 – 2007
  • Automagazin „Rasthaus“ Moderation 2005 – 2006
  • Turn-WM 2007
  • FIFA Fußball-WM 2006

U.COM Media GmbH

  • Producerin ATP-Tennis weltweit, seit 2001
  • Redakteurin News-Service Tennis & Fußball

Northern Territory Institute of Sport Australien, Darwin

  • Sport Science Assistant, 1997 – 1998

Veröffentlichungen:

  • „Competition in a hot environment“ – A practical guide to heat acclimatisation
  • „Cold Comfort“ – Coping with exercise in the cold

Deutsche Sporthochschule Köln

  • Studium Sportwissenschaften 1996 – 2000
  • Schwerpunkt: „Training & Leistung“
  • Abschluss: Diplom-Sportwissenschaftlerin

Valeska Homburg - Vita

Persönlich

Valeska Homburg

Geb. in Wolfsburg
Wohnort: Köln
Mutter eines Kindes
Studium: Deutsche Sporthochschule Köln
Abschluss als Diplom-Sportwissenschaftlerin

Sprachen:

Englisch: Verhandlungssicher
Spanisch: Grundkenntnisse
1991 – 1992 Schülerin in Nordirland, Belfast
1995 Australien, Melbourne, Gastfamilie.
1997 – 1998 Australien: Sport Science Assistant am Northern Territory Institute of Sport, in Darwin
1996 – heute: Ein Dutzend Reisen nach Australien.
2005 Guatemala, Intensiv-Kurs Spanisch, Antigua
2013 Academia EUREKA, Intensiv-Kurs Spanisch, Madrid
seit 2011 wöchentlich: Instituto de Español, Köln

Weiterbildungen neben meiner Journalistischen Tätigkeit

Coaching

Coach nach den Kriterien des Deutschen Bundesverbandes Coaching e.V. (DBVC) und Deutscher Coachingverband e.V. (DCV)
Institut für Angewandte Psychologie, Universität zu Köln, Prof. Dr. Manuel Tusch. (Abschluss 2014)

NLP

NLP-Practitioner, nach den Kriterien des Deutschen Verbandes für Neuro-Linguistisches Programmieren (DVNLP)
Tom Andreas, Akademie NLP & Systemisches Coaching, Köln. (Abschluss 2013)

 


Interessen:

Sport, Reisen, Kultur, Südostasien, Erwachsenenbildung, frühkindliche Bildung, Spanisch lernen, Politik & Zeitgeschehen.

 

valeska homburg person-bild

Referenzen

(u.a.)

CARE-Millenniumspreis 2020 in Berlin

Kölsche Sportnacht 2020

Olympiastützpunkt Hamburg/SH: Jubiläum Sport-Internat & Ausblick Tokio 2020

Kratzer Automation – „It-drives Logistics“ Meet-up 2019 Flughafen Frankfurt

Parlamentarischer Abend ZIV 2019 in Berlin

DB Schenker Global Management Meeting 2019 in Essen

Kölsche Sportnacht 2019

Südwestmetall – Einweihung der neuen Verbands-Zentrale 2019 in Stuttgart

Kratzer Automation – „It-drives Logistics“ Meet-up 2019 Flughafen Frankfurt

Kölsche Sportnacht 2018

Humpert GmbH 100-jähriges Firmen Jubiläum 2018

Zweirad-Industrie-Verband – Parlamentarischer Abend 2016 in Berlin

Verabschiedung der Olympia Athleten 2008, 2012 & 2016 – Olympiastützpunkt Rheinland

Ministerium für Familie, Sport & Kinder NRW – Champions-Gala 2016 in Düsseldorf

Senats-Empfang Hamburg 2016 – Hamburg engagiert sich

DEVK Jahres-Auftaktversammlung 2016 in Köln

CARE-Millenniumspreis 2015 & 2017 in Berlin und Bonn

Ehrung Behindertensportler des Jahres 2015 in Köln

Deutscher Olympischer Sportbund – Konferenzen Eliteschulen des Sports 2012, 2014, 2015

Verabschiedungs-Gala Arbeitgeber Präsident Dieter Hundt 2014 in Stuttgart

ATP-Tennis Mercedes Cup Stuttgart – Players Night 2014

Olympiastützpunkt Niedersachsen – Tag der offenen Tür 2014

Eliteschulen des Sports – Fachtagung 2014

Deutsche Sport Marketing Herzogenaurach – Partner Meeting 2014

CARE-Partnerschaftspreis 2014 in Bonn

Deutsche Telekom – Internal Viewing Top-Spiele Fußball Bundesliga in Bonn

Siemens Vertriebs-Tagung 2014 in Stuttgart

Porsche Präsentation des neuen Cayenne 2014 in Osnabrück

Soziales Engagement

CARE Deutschland Luxemburg e.V.

Seit 2011 unterstütze ich CARE Deutschland Luxemburg e.V. mit meinen Möglichkeiten.

Mit gefällt der Grundgedanke, dass CARE allen hilft, völlig unabhängig von politischer Anschauung und religiösem Bekenntnis. CARE hilft dort, wo es nötig ist, akut und nachhaltig. Ich konnte mir beispielsweise selbst vor Ort in Sambia ein Bild von der Arbeit von CARE machen und war sehr berührt von der Arbeitsweise und Wirkung vor Ort. Einzelheiten in diesem Film:

„Ohne Bildung keine Gesundheit“

inkl. Projekt-Reise nach Sambia 2012
Zum Bericht

CARE-Millenniumspreis 2020

an Prof. Dr. Klaus Töpfer, ehemaliger Bundesumweltminister

CARE-Millenniumspreis 2017

an die ehemalige Sekretärin der UN-Klimakonferenz Christiana Figueres

CARE-Millenniumspreis 2015

an Bundespräsident a.D. Horst Köhler, Berlin

CARE-Partnerschafts-Preis 2014

Ehrung Bonn

CARE Schreib-Wettbewerbe

inkl. Ehrung

Interview Workshops

Schüler

„Sport for social change“

– Kenia


Über CARE:

CARE setzt sich unabhängig von politischer Anschauung, religiösem Bekenntnis oder ethnischer Herkunft weltweit für Not leidende, arme und benachteiligte Bevölkerungsgruppen ein. In Kriegs- und Katastrophengebieten leistet CARE Nothilfe: schnelle und wirksame Hilfe mit Nahrung, Kleidung und Notunterkünften, beugt mit sauberem Trinkwasser und Medikamenten dem Ausbruch von Seuchen vor.

Die Projekte der langfristigen Entwicklung verändern die Lebensbedingungen der Ärmsten nachhaltig, indem sie ihnen Zugang zu Schul-und Berufs-Ausbildung erleichtern, neue Einkommensmöglichkeiten schaffen und ihre Ernährung und Gesundheit zu verbessern.

Projekte sollen auch nach Abschluss der Förderung Wirkung zeigen. Um zu vermeiden, dass Hilfsmaßnahmen an den tatsächlichen Bedürfnissen der Menschen „vorbeigeplant“ werden, bindet CARE seine Projektteilnehmer und lokalen Partner von Anfang an in Planung und Durchführung der Programme ein.

Einzelheiten zu CARE, zu aktuellen Projekten, zu CARE Spendenkonten:

Zur Website von CARE Deutschland

Kontakt

Autogrammwünsche bitte an:

Norddeutscher Rundfunk
Sportredaktion Fernsehen
Hugh-Greene-Weg 1
22529 Hamburg

Sonstige Anfragen bitte an:

E-Mail: